FS-Checkliste

Haben Sie den richtigen Durchblick? Der Augenarzt sagt Ihnen, ob Sie fit für den Führerschein sind. Denn gutes Sehen ist im Straßenverkehr unbedingt notwendig. Deshalb muss jeder Fahrer beweisen, dass sein Sehvermögen die Teilnahme am Straßenverkehr erlaubt.

  • Aktueller Nachweis
    Für einen Führerschein der Klassen A1, A, B, BE, L, M, S oder T benötigen Sie einen Sehtest, der nicht älter als 2 Jahre sein darf. Sie bekommen ihn beim Augenarzt oder Optiker. Für alle anderen Klassen ist eine spezielle Augenuntersuchung erforderlich.
  • Genauer Test
    Der Augenarzt darf nicht nur auf Grund einer Prüfung der Tagessehschärfe ein ausreichendes Sehvermögen bescheinigen. Farbensehen, Blendempfindlichkeit, Dämmerungssehschärfe und Stereosehen sollten auch untersucht werden.
  • Brille
    Stellt der Arzt eine Sehschwäche fest, lässt sich diese meist durch eine Sehhilfe ausgleichen. Ein nicht bestandener Sehtest kann mit einer geeigneten Brille wiederholt werden.

Keiner will, dass der Ernstfall eintritt.
Trotzdem muss er geprobt werden: Was ist zu tun, wenn ich als Erster an eine Unfallstelle komme oder gar selbst in einen Unfall mit Verletzten verwickelt bin?

Wer einen Führerschein erwerben möchte, der muss vorher einen Kurs für lebensrettende Sofortmaßnahmen oder eine Ausbildung in erster Hilfe absolvieren. Von der stabilen Seitenlage bis hin zur Mund-zu-Mundbeatmung steht alles auf dem Kursplan. Wann und wo die Kurse stattfinden, wissen die Fahrschulen.

Johanniter

Malteser

Rotes Kreuz

MAUS

Danach musst Du beim Bürgeramt / Landeseinwohneramt einen Antrag stellen und dazu folgende Dinge mitbringen:

– Ein Passbild (amtliches Format, biometrischen Passbild ist erforderlich)

– Einen Sehtest vom Optiker oder Augenarzt

– Eine Kursbescheinigung über die Teilnahme am Erste-Hilfe-Kurs („Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort“)

– Euren Personalausweis oder Reisepass

– Die Antragsgebühr (ca. 40-50 €)

Ablauf: Nachdem Sie alle aufgeführten Unterlagen/Dokumente erledigt haben, müssen Sie diese zusammen mit dem von uns ausgefüllten ‚Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis“ bei Ihrem für Sie zuständigen Rathaus im Einwohnermeldeamt/Bürgeramt abgeben.

WICHTIG:

Die Antragstellung dauert 4-6 Wochen.

Erst nach erfolgtem Bescheid an uns ist die theoretische Führerscheinprüfung möglich.